Gedanken vor dem Kauf einer
Norwegischen Waldkatze
  • Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung der Katze einverstanden und ist auch die Genehmigung des Vermieters eingeholt worden?
  • Beim geringsten Verdacht auf eine Katzenhaarallergie sollten Sie von einem Kauf Abstand nehmen !
  • Sind heute und in Zukunft genügend finanzielle Rücklagen vorhanden, um neben der Erstausstattung für eine Katze auch etwaige Tierarztkosten zu bezahlen, die schnell eine dreistellige Summe kosten können? Es gehört unbedingt zu einer verantwortungsvollen Tierhaltung dazu, dass man schon im Krankheitsverdacht einen Tierarzt zu Rate zieht.
  • Vor allem während der Zeit des Fellwechsels fliegen sehr viele Katzenhaare in der Wohnung herum, die auch vor den besten Kleidungsstücken nicht Halt machen. Unter Umständen ist dann häufigeres Staubsaugen nötig. Auch erbrochene Haarballen müssen hin und wieder entfernt werden.
  • Sind Sie bereit, Ihre Wohnung katzensicher einzurichten und ggf. Einschränkungen (z.B. durch das Entfernen von giftigen Pflanzen) in Kauf zu nehmen?
  • Haben Sie eine zuverlässige Urlaubsbetreuung für Ihre Katze ?
  • Da Katzen 15 Jahre und älter werden müssen Sie sich bewusst sein, dass Sie auch bei veränderter Lebensplanung Verantwortung für das Tier übernehmen müssen.
  • Haben Sie auch nach einem langen Arbeitstag noch Zeit und Lust, sich mit der Katze ausgiebig zu beschäftigen, mit ihr zu spielen und das Katzenklo zu reinigen ?
  • Gerade junge Kätzchen verlangen Ihre ganze Aufmerksamkeit, haben noch viele Flausen im Kopf und verlangen eine gewisse Toleranz und Stressresistenz Ihrerseits. Können Sie darüber hinwegsehen, wenn aus Versehen dabei auch einmal etwas zu Bruch geht ?

Wenn Sie nach ehrlichem Nachdenken alle Fragen mit „ja“ beantwortet haben, sind Sie die richtigen Adoptiveltern für eine Norwegische Waldkatze.

 

 

Abgabebedingungen
  • Es erfolgt keine Vermittlung ausschließlich über das Internet. Ein persönlicher Kontakt zu den Interessenten ist ausdrücklich erwünscht und schliesst auch den Besuch bei den Katzenkindern mit ein. Bitte kommen Sie beim Erstbesuch auch nicht gleich mit der kompletten Familie nebst Freunden und Bekannten, da auch der Züchter begrenzte Raumkapazitäten hat !
  • Ich bitte Sie auch ausdrücklich darum, nicht direkt nach einem Tierheimbesuch oder nach dem Besuch einer anderen Katzenzucht unsere Katzenkinder zu besichtigen ! Auch wenn Sie selbst erkrankt sind, bitte ich Sie den Besuchstermin abzusagen, um die Kätzchen nicht unnötigen Gefahren auszusetzen.
  • Im Sinne des Kätzchens freue ich mich sehr, wenn im neuen Zuhause noch eine weitere Katze vorhanden ist, wenn ein kontrollierter Auslauf beispielsweise in Form eines eingezäunten Balkons oder an der Leine möglich ist und in der Wohnung das Rauchen unterbleibt.
  • Eine Vermittlung als Freigängerkatze erfolgt nur in Ausnahmefällen.
  • Im neuen Zuhause sollte neben der üblichen Grundausstattung zumindest ein deckenhoher, stabiler Kratzbaum vorhanden sein.
  • Zudem freue ich mich, wenn nach der Vermittlung der Kontakt zu den neuen Besitzern bestehen bleibt und mir in unregelmäßigen Abständen z.B. Emails und Fotos geschickt werden.